Gerne biete ich Ihnen als zertifizierter Immobilienbewerter (IHK) und Geprüfter

Wertermittler für Immobilien (EIA - Europäische Immobilien Akademie) die folgenden Leistungen an:

 

 

Marktpreisorientierung

Qualifizierte briefliche Kurzeinschätzung

einer Marktpreisspanne als Orientierung

für Überlegungen

(etwa 3-4 Seiten)

  • Kurze Stellungnahme auf Grundlage der zur Verfügung stehenden
    Objektunterlagen
  • Keine eigene Darstellung bzw. Erläuterung der
    wertrelevanten rechtlichen Merkmale
  • Keine Überprüfung/Plausibilitätskontrolle von Angaben,
    daher nur eingeschränkte Haftung
  • Keine zusätzlichen Recherchen; Besichtigung optional
  • Vergleichswertableitung auf Basis von Kaufpreisen bzw. Auswertung von
    Veröffentlichungen unter Würdigung der Merkmale und Besonderheiten
    des Bewertungsobjektes

 

 

Marktwertabschätzung

 

Stellungnahme zum Verkehrswert

(Marktwert) als Grundlage für

Kaufverhandlungen

(etwa 10-12 Seiten)

 

  • Ausführlichere Stellungnahme mit gestraffter Darstellung der wesentlichen
    rechtlichen und tatsächlichen Merkmale
  • Kurze Plausibilitätskontrolle von Unterlagen/Angaben
  • Vergleichswertableitung auf Basis von Kaufpreisen und Auswertung
    weiterer Marktdaten und Veröffentlichungen
  • Zusätzliche Recherchen nach Abstimmung
  • Eigene Objektbesichtigung
  • Anwendung eines zweiten Wertermittlungsverfahrens: überschlägige
    Sachwert- oder Ertragswertermittlung
  • Einschätzung des Verkehrswertes unter Würdigung der Merkmale und
    Besonderheiten des Bewertungsobjektes

 

Gutachten über den Marktwert/Verkehrswert

 

Ausführliches, streitfestes Gutachten über

den Verkehrswert (Marktwert) der

Immobilie für Verhandlungen und streitige

Auseinandersetzungen

(etwa 15-25 Seiten)

 

  • Detaillierte Beschreibung der wertrelevanten Zustandsmerkmale
  • Prüfung bzw. Berechnung der Flächen, ggf. Beschaffung notwendiger
    Informationen und Unterlagen (z.B. Einsichtnahme Grundbuch und
    Bauakten, Einholung Erschließungsbeitragsauskunft)
  • Nachvollziehbare und Begründung der Methodik und der einzelnen
    Berechnungsansätze
  • Direktes/indirektes Vergleichswertverfahren:
    Ertrags- bzw. Sachwertermittlung
  • Diskussion der Ergebnisse